KINESIOTAPE

Übersicht

Es handelt sich um ein auf Baumwollbasis mit Acrylkleber beschichtetes Tape, das in seiner Elastizität ähnlich der menschlichen Haut ist.

Indikationen:

  • Miktionsstörungen

  • Hämatombehandlung

  • Lymphdrainage

  • Muskelverspannungen bis hin zu Meridiantherapie

  • Nachsorgekonzept bei Krebsoperationen

  • Tennisarm (Epycondilitis)

  • therapeutische Massnahmen im Profisport

Weitere Informationen

Kinesiotaping wird häufig noch als eine revolutionäre Therapiemethode bezeichnet. Dabei wird Kinesiotaping seit mehr als 30 Jahren mit grossem Erfolg weltweit eingesetzt. 

Die Kinesiotaping-Therapie war früher in Japan, weiten Teilen Asiens und Amerika anerkannt und findet als ganzheitliche Therapieform mit einem ungewöhnlich breiten Therapiespektrum Anwendung.  

Kinesiotaping ist eine in den 70er Jahren entwickelte Technik, mit der Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen als auch Lymphstauungen behandelt werden können. Das Hauptziel ist die Unterstützung körpereigener Heilungsprozesse.